2018/19: Abschlusstabellen vs. kicker-Ranglisten in Liga 1 & 2

Aus die Maus! Die 1. Bundesliga und die 2. Bundesliga haben ihre 34. Spieltage hinter sich gebracht. Heute Abend kommt es dann zum ersten Teil des allerletzten Halali, wenn sich der VfB Stuttgart und Union Berlin um den letzten Platz in Liga 1 duellieren. Dabei hätte es durchaus zwei andere Teams erwischen können, wenn man den Benotungen des kicker Sportmagazins glauben darf. Wie schon mehrmals in den letzten Jahren habe ich mir eine kleine Spielerei erlaubt und die Abschlusstabelle den kicker-Bewertungen gegenübergestellt:

Weiterlesen

Die 74 wahnsinnigen Sekunden von Watford

screenhunter_29-nov-17-22-12Wenn Watford FC-Legende Troy Deeney an diesem Samstag seinen Klub in der Premier League aufs Feld führt, dann wird er sich vermutlich einen kurzen Moment lang an den 12. Mai 2013 erinnern. Damals wie an diesem Wochenende geht es an der Vicarage Road gegen Leicester City FC. Die Nachspielzeit der Begegnung vor drei Jahren ließ keinen kalt. Eine kleine Zeitreise zurück zu 74 wahnsinnigen Sekunden, als im Nordwesten Londons Fans wie Spieler in einer Gefühlsachterbahn unterwegs waren: Weiterlesen

Von Einwanderer- zu Profiklubs: Drei Beispiele aus Schwedens 2. Liga

STD_Schweden-Flagge_481Flüchtlingskrise, Integrationsfrage, Doppelpassdebatte. Die Einwanderung bestimmt die Agenda in Deutschland und führt in der Konsequenz zu nicht für möglich gehaltenen Wahlerfolgen der AfD. Auch in Schweden wird die Zuwanderung zunehmend kritischer diskutiert. Dabei verfügt das Land seit den 1960er Jahren über die liberalste Einwanderungspolitik Europas. Eine Tatsache, die sich auch im Fußball niederschlägt. Zlatan Ibrahimovic und Henrik Larsson, dessen Vater von den Kap Verden stammt, sind die herausragenden schwedischen Spieler der letzten Jahrzehnte. Auch auf Vereinsebene hinterlässt die Einwanderung bemerkenswerte Spuren: Drei der aktuell 16 schwedischen Zweitligaklubs wurden von Migranten gegründet: Assyriska FF, Syrianska FC und Dalkurd FF.

UPDATE (28.10.2017): Dalkurd FF hat heute den Aufstieg in die erstklassige Allsvenskan perfekt gemacht, während sich Syrianska FC anschickt Assyriska FF in die 3. Liga zu folgen. Dorthin war Assyriska am Ende der letzten Saison abgestiegen und misst sich dort morgen mit Arameisk-Syrianska, einem weiteren aramäischen Klub. Weiterlesen

2015/16: Schalke zu gut platziert, Köln international, HSV muss runter

Spieltag für Spieltag benotet der kicker die Leistung der über weite Strecken der Partien eingesetzten Spieler. Am Saisonende ergibt sich daraus für jeden Bundesliga-Klub ein Durchschnittswert. Klar, über Noten lässt sich trefflich streiten, und doch können sie ein Indikator dafür sein, welches Team bei seinen Auftritten über die gesamte Spielzeit eher überzeugte als andere. Noch aussagekräftiger wird das Ganze, wenn man den von mir so benannten Diskrepanzwert betrachtet, den ich erstmals vor vier Jahren aus der Taufe gehoben habe [2013/14, 2012/13, 2011/12, keine Erhebung für 2014/15]. Heraus kommen vier Teams, die deutlich besser abschnitten als es deren Leistungen nahelegten und ein hadernder Effzeh:
Weiterlesen

Messigoal zum Fünften

Der gute Herr Messi hat das Rennen also gemacht. So weit, so wenig überraschend. Zum fünften Mal darf sich der trickreiche und treffsichere Argentinier Weltfußballer nennen. Zum ersten Mal allerdings mit tätowiertem Arm. Der Preisträger tritt nicht nur in seine eigenen Fußstapfen, er verlängert zugleich die Privatfehde mit Cristiano Ronaldo ins nunmehr achte Jahr. Weiterlesen

Christian Demirtas: „Wir Aramäer sind enorm fußballverrückt.“

Demirtas_Hintergrund_grau_170px

Christian Demirtas (Quelle: Würzburger Kickers)

Christian Demirtas ist Fußballprofi. Viele werden ihn noch als Erstligaspieler des 1. FSV Mainz 05 kennen. Auch in Jena und Karlsruhe wird man sich noch an den kleinen, dunkelhaarigen Außenverteidiger erinnern, der für beide Klubs die Außenbahn bespielte. Seit 2014 steht er beim Drittligisten Würzburger Kickers unter Vertrag. Was einigen hierzulande allerdings entgangen sein dürfte: 2012 und 2013 spielte er in Schwedens Eliteklasse für Syrianska FC. Ein Klub mit einer aramäischen Identität, genauso wie Christian Demirtas. Weiterlesen

Mario Vrancic: Ein Aufstiegsheld kommt zu den Aufstiegshelden

Das Erkennungszeichen des informativen Blogs über den SC Paderborn 07 (Quelle: schwarzundblau.com)

Das Erkennungszeichen des informativen Blogs über den SC Paderborn 07 (Quelle: schwarzundblau.com)

Gestern vermeldete der SV Darmstadt 98 den ersten Neuzugang für die kommende Bundesligasaison. Vom Absteiger SC Paderborn 07 wechselt Mario Vrancic ans Böllenfalltor. Wie ist der Spieler zu bewerten? Wer wüsste das besser, als die Anhänger der Ostwestfalen. Ich spreche mit Stephan, der seit zwei Jahren einen viel beachteten Blog (http://schwarzundblau.com/) über den letztjährigen Bundesliga-Novizen betreibt. Weiterlesen

Die Stuttgarter Kickers – eine Saisonbilanz

Von Kickschuh-Gastspieler und Kickers-Fan Wolfi Die Stuttgarter Kickers, einst ein Urgestein der 2. Bundesliga, klopften in der abgelaufenen Saison erstmals seit langem wieder vehement ans Tor zur Zweitklassigkeit. Letztlich scheiterten sie knapp, da sie sich im Saisonendspurt eine kleine Schwächephase leisteten. Vor Wochenfrist endete die Saison für den Tabellenvierten mit einem 2:0 beim Relegationsteilnehmer Holstein Kiel versöhnlich. Der Kickschuh-Blog blickt heute auf die Saison der Blauen aus Stuttgart zurück und beginnt mit einer Referenz an die Überflieger aus Darmstadt: Weiterlesen

Mergim Mavraj: „Viele dachten: Ach was, den Klub gibt es noch?“

Mergim Mavraj (Quelle: kickschuh.wordpress.com)

Mergim Mavraj (Quelle: kickschuh.wordpress.com)

Mergim Mavraj (1. FC Köln), startete seine Karriere bei den Lilien. Mittlerweile kann der aktuelle Nationalspieler Albaniens auf fast 100 Bundesligaspiele und 86 Zweitligaspiele zurückblicken. Ich sprach mit ihm vor dem Saisonfinale in der 2. Bundesliga über seine Zeit in Darmstadt, wie er die Mannschaft des SVD bewertet und ob es am Sonntag zum Bundesligaaufstieg kommt.

Mergim, am vergangenen Sonntag spielte Darmstadt in Fürth. Die Lilien waren Deine erste Station, bei Fürth hast Du bis zum vergangenen Sommer gespielt. Was bedeutete die Partie für dich?
Ich war sogar im Stadion. Fürths Präsident Helmut Hack hatte mich eingeladen und ich war vor dem Spiel in der Kabine der Fürther. Das Spiel „meiner“ beiden Vereine von der Tribüne aus anzuschauen, war wirklich ein komisches Gefühl. Weiterlesen