#D98SGD: „Maik Walpurgis scheint die Mannschaft nicht zu erreichen“

Im ersten Spiel nach Dirk Schuster kommt Dynamo Dresden ans Bölle. Mit dem Hinspiel begann im Spiel der Lilien etwas zu brechen. Bei der 1:4-Pleite zeigte sich erstmals in dieser Saison die Anfälligkeit der Defensive. Anschließend ging es in der Tabelle stetig bergab und es folgte bis heute nur noch ein Spiel ohne Gegentor. Vor dem 23. Spieltag trennen beide Teams drei Punkte und zwei Plätze. Mit Erich Berko werden die Sachsen einen Spieler im Aufgebot haben, der ab Sommer das Trikot mit der Lilie auf der Brust tragen wird. Ansonsten schleppen die Gäste ähnliche Probleme wie der SVD mit sich herum, denn die Punktausbeute war zuletzt überaus mager. Zudem wird Coach Maik Walpurgis medial angezählt.

Weiterlesen

Einwurf: Da wo Schuster drauf stand, war nicht mehr viel Schuster drin

Das ging nun doch schneller als gedacht: Heute um 13:30 Uhr vermeldeten die Lilien die Trennung von Dirk Schuster! Bei einem Blick auf die Tabelle ein nachvollziehbarer Schritt, trennen die Lilien doch nur noch vier Punkte von Relegationsplatz 16. Bei einem Blick auf die fußballerischen Darbietungen der letzten Wochen und Monate, darf hinter die Entscheidung des Rauswurfs sogar ein Ausrufezeichen gesetzt werden. Weiterlesen

#SVSD98: „Solche Leute wie Diekmeier braucht man im Abstiegskampf“

Darmstadt und Sandhausen trennen nur knapp 70 Kilometer. In der Tabelle liegen zwischen dem SVD und dem SVS sechs Punkte. Der 14. fährt zum 16. Das klingt nach Kellerduell, das klingt nach Kampf und Krampf, das klingt aber auch nach potenziellem Befreiungsschlag. Nur wer wird ihn landen, wenn Heimschwäche auf Auswärtsharmlosigkeit treffen? Läuft also alles auf ein Remis wie im Hinspiel hinaus? Ein Ergebnis, das den 98ern mehr helfen, sie aber gewiss nicht voran bringen würde. Als Lilienfan sehnt man sich folglich nur eins herbei: Einen Dreier!  Weiterlesen

#D98FCH: „Der Wechsel von Wittek hat mich schockiert“

Tjoah. Die Lilien geben ihren Fans weiterhin Rätsel auf. Da kommen sie mit einem Sieg gegen das Spitzenteam des FC St. Pauli aus der Winterpause, nur um drei Tage später beim Schlusslicht in Duisburg ziemlich dumm aus der Wäsche zu gucken. Nun kommt mit dem 1. FC Heidenheim nicht nur ein altbekannter Rivale aus Drittligazeiten ans Böllenfalltor, sondern auch ein Gegner mit reichlich Oberwasser. 14 Punkte aus den letzten sechs Ligapartien und der Pokalerfolg unter der Woche gegen Leverkusen lassen die Brust breit werden. Die Lilien gehen also als Außenseiter ins Spiel. Eine Ausgangslage, die gar nicht mal schlecht sein muss.

Weiterlesen

#MSVD98: „Klar ist jedenfalls, hier ist Land unter“

Ja Wahnsinn. Die Lilien drehten am Dienstagabend gegen den FC St. Pauli erstmals seit Neunzehnhundertnochwas wieder ein Spiel. Okay, selbst wenn der letzte Turnaround „erst“ 17 Monate zurückliegt, so war er doch überfällig. Der kurz vor Schluss gesicherte Dreier sorgte für mächtig Jubel am Böllenfalltor, das ohne Gegengerade doch ein wenig gerupft daher kommt. Nun geht es zum Tabellenletzten nach Duisburg, der in dieser Spielzeit zuhause erst einmal einen Sieg bejubeln durfte. An der Wedau gilt es folglich für den SVD, den Sieg von Dienstagabend zu veredeln. Derweil hat Angreifer Jamie Maclaren (zuletzt an die Hibs aus Edinburgh verliehen) die Lilien verlassen, um in seine australische Heimat zurückzukehren.

Weiterlesen

#D98FCSP: „Auswärts schauen wir uns ganz gerne an, was das gegnerische Team so zu bieten hat“

Die Erinnerung an den letzten Spieltag vor Weihnachten ist schon ein wenig verblasst. Und dennoch sorgte die derbe 2:6-Klatsche in Paderborn unmittelbar danach für ordentlich Misstöne in der Fanszene. Nicht nur in diesem Spiel war die Defensivleistung enttäuschend, waren die Offensivaktionen zu ausrechenbar. Dirk Schuster und sein Team haben nun gegen das Spitzenteam des FC St. Pauli die Gelegenheit zu zeigen, dass sie in der Winterpause an den richtigen Stellschrauben gearbeitet haben. Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Sören Bertram (#23)

Die gestrigen Schlagzeilen bestimmte eindeutig Aytac Sulu. Der Leader, der sechs Jahre das Lilientrikot trug, gab vollkommen überraschend seinen Abschied vom Böllenfalltor bekannt. Bei diesem Paukenschlag geriet die Verpflichtung von Sören Bertram zur Randnotiz. Der gebürtige Norddeutsche soll für Belebung im Offensivspiel der 98er sorgen. Er kommt von Ligakonkurrent Aue, für den er in den letzten zweieinhalb Jahre spielte. Zuvor sammelte er beim Halleschen FC reichlich Spielpraxis in Liga 3. Der 27-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2020. Mir gegenüber schätzt FCE-Fan Jens den Neuzugang ein. Weiterlesen

#SCPD98: „Im Unterschied zum 1. Spieltag werden wir deutlich selbstsicherer auftreten“

Eine Viertelstunde vor Schluss hätte man im Lilien-Fanblock in Aue nicht mehr allzuviel auf einen Punktgewinn gegeben. Doch der SVD überraschte sich, den Gegner und die mitgereisten Fans mit einem Blitz-Comeback. Die beiden Tore zum 2:2 in nur drei Minuten hatten etwas Befreiendes. Darauf lässt sich aufbauen! Aus der Vorrunde nehmen die 98er 19 Punkte mit in die zweite Saisonhälfte. Der Vorsprung auf die Kellerkinder blieb fürs Erste gleich, ist aber noch lange kein Ruhekissen. Deshalb lautet der Wunsch, in Paderborn zum Jahresausklang etwas mitzunehmen.

Weiterlesen

#AUED98: „Die Erwartungshaltung stieg, wie der Räucherkerzenqualm im Advent“

Am Sonntag treffen die Lilien auf die Veilchen. Was sich nach Frühling anhört, dürfte sich höchstwahrscheinlich in einem winterlichen Erzgebirge abspielen. Tabellarisch kommt es dabei zu einem Nachbarschaftsduell zweier punktgleicher Teams. Beide rangieren mit jeweils 18 Punkten auf den Rängen 12 und 13. Schon im vergangenen Dezember war die Ausgangslage am 17. Spieltag ähnlich. Aue lag mit 19 Punkten auf Position 15, Darmstadt mit 18 Punkten auf Platz 16. Damals gab es für die Lilien rein gar nichts zu holen und Torsten Frings musste gehen. Ein Schicksal, das Dirk Schuster erspart bleiben wird. Dennoch wäre es einmal wieder an der Zeit, auswärts zu punkten. Weiterlesen