WM-Spieltag 16: Startplatzgerangel

Die K.o.-Phase der WM 2014 startet mit einer Fiesta. Sämtliche Teams der beiden heutigen Achtelfinals kommen aus Südamerika. Die überzeugenden Auftritte der Lateinamerikaner ließen aufhorchen, begleitet von einem medialen Abgesang des europäischen Fußballs, der nicht einmal die Hälfte seiner Starter in die K.o.-Runde brachte. Das Abschneiden der Europäer könnte FIFA-Chef Sepp Blatters darin bestärken, die Startplatzvergabe für künftige Weltmeisterschaften neu zu regeln.  Weiterlesen

WM-Spieltag 1: Südamerikanische Zaungäste

Stellt euch vor, euer Nachbar gibt eine Riesenparty und alles was Rang und Namen hat kommt vorbei. Die Fete ist das Stadtgespräch und wird zum rauschenden Fest. Allerdings … ihr seid gar nicht mit von der Partie und dürft nur zugucken. So ähnlich müssen sich Bolivianer, Peruaner, Paraguayer und Venezolaner fühlen. Sie sind die einzigen Mitglieder des südamerikanischen Verbandes CONMEBOL, die es nicht zur großen WM-Sause vor der eigenen Haustür geschafft haben. Weiterlesen

Venezuela: Fußballzwerg mit Wachstumsschub

Gegen alle Nationalteams des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL hat die deutsche Nationalelf bereits Länderspiele bestritten. Einzig Venezuela fehlt noch in der Statistik. Das mag daran liegen, dass der Fußball dort lange Zeit keinen hohen Stellenwert besaß. Zudem haben sich die venezolanischen Kicker noch nie für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Das könnte sich bald ändern, erweist sich der einstige Fußballzwerg Südamerikas doch immer häufiger als ebenbürtiges Team.

Weiterlesen