Schottland im Jahr 1 nach den Rangers

Im vergangenen Sommer erschütterte ein Erdbeben den schottischen Fußball. Rekordmeister Glasgow Rangers hatte finanziell so lange über seine Verhältnisse gelebt, dass er die bittere Strafversetzung in die Viertklassigkeit antreten musste. Das seit 1986 andauernde Duell mit dem Stadtrivalen Celtic um den schottischen Meistertitel war damit schlagartig beendet. Mittlerweile sind in der Scottish Premier League 26 Spieltage im Jahr 1 nach den Rangers gespielt. Wie stellt sich die Situation dar?

Weiterlesen

And they never come back – Vereine nach dem Zwangsabstieg

Mit Alemannia Aachen meldete in der vergangenen Woche ein Drittligist Insolvenz an. Damit wird aller Voraussicht nach ein weiterer Klub die lange Liste renommierter Vereine fortsetzen, die aufgrund erdrückender Schulden die Klasse nicht halten können. Mit dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg stecken offensichtlich noch zwei weitere „Traditionsvereine“ in der finanziellen Klemme. Anlass genug zu prüfen, was es mit Lizenzentzügen und Insolvenzen denn so auf sich hat und wo einstmals gefallene Klubs heute eigentlich stehen.

Weiterlesen

French Open: Der offene Titelkampf der Ligue 1

Olympique Lyon, Girondins Bordeaux, Olympique Marseille, OSC Lille und nun also der Montpellier Hérault Sport ClubFünf verschiedene Klubs errangen in den fünf vergangenen Spielzeiten die französische Meisterschaft. Eine Bilanz, die europaweit ihresgleichen suchen dürfte. Erst recht in einer so starken Liga wie der französischen. Seit 1996 errangen darüber hinaus vier Klubs das erste Mal den französischen Meistertitel. Auch dies ein Beleg für einen erfreulich offenen Wettbewerb in der Ligue 1. Das Herz aller Fußballromantiker dürfte angesichts dieser Ausgeglichenheit höher schlagen. Erst recht, wenn sie sich näher mit dem frischgebackenen Champion aus Montpellier befassen.

Weiterlesen