#84 – Weil wir den DFB-Pokal lieb gewonnen haben

Cover_111-Gründe_#84-DFB-PokalAm Dienstag fahren die Lilien zum großen FC Bayern nach München. Der DFB-Pokal ruft. Nichts verdeutlicht besser als diese Auswärtsfahrt, wie lange der SV Darmstadt 98 zuvor in der Bedeutungslosigkeit versunken war. Das letzte DFB-Pokalspiel in der Fremde mussten die 98er am 12. September 1992 bei Zweitliga-Konkurrent FC Remscheid bestreiten. Danach fand der DFB-Pokal entweder ohne die Lilien statt, oder sie genossen als Amateurteam Heimrecht. [Korrektur 15.12.2015: In der 1. Runde trat der SVD in diesem Jahr bereits bei TuS Erndtebrück an.] Die Partie in München soll deshalb Anlass genug sein, sich an die Highlights der Blau-Weißen im DFB-Pokal zu erinnern. Ich hatte sie im 84. Kapitel meines im September 2015 erschienen Lilien-Buchs zusammengefasst und gebe sie nun hier wieder: Weiterlesen

Spieltag 7: Borussia Dortmund vs. SVD

BVB-vs-Lilien_250pxAuf diese Auswärtsfahrt freut sich jeder Lilien-Fan schon seit der Schlusspfiff im letzten Zweiligaspiel ertönte. Der kleine SVD spielt am Sonntag vor der gewaltigen Dortmunder Südtribüne, die die 11Freunde-Redaktion in ihrer aktuellen Ausgabe zum Mythos erklärt. Es ist gerade einmal zwei Jahre her, da spielten die Lilien im benachbarten Stadion „Rote Erde“ gegen den BVB II vor 1.812 Zuschauern. Am Sonntag dürften es 45-mal so viele sein. Ein absolutes Novum: Für die Lilien-Fans wie für die allermeisten Lilien-Spieler! Weiterlesen

And they never come back – Vereine nach dem Zwangsabstieg

Mit Alemannia Aachen meldete in der vergangenen Woche ein Drittligist Insolvenz an. Damit wird aller Voraussicht nach ein weiterer Klub die lange Liste renommierter Vereine fortsetzen, die aufgrund erdrückender Schulden die Klasse nicht halten können. Mit dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg stecken offensichtlich noch zwei weitere „Traditionsvereine“ in der finanziellen Klemme. Anlass genug zu prüfen, was es mit Lizenzentzügen und Insolvenzen denn so auf sich hat und wo einstmals gefallene Klubs heute eigentlich stehen.

Weiterlesen