#D98FCU: „Dass vor Darmstadt gegen Union auf lange Bälle von Union hinzuweisen ist, ist … neu“

Da ist sie im Saison-Endspurt doch noch: Die vor einem Dreivierteljahr von Dirk Schuster ausgegebene „sorgenfreie Spielzeit“. Die letzten drei Partien ohne Aufstiegschance oder Abstiegskampf anzugehen, ist im Lilienuniversum alles andere als üblich. Der Trainereffekt hatte sich beim SVD also tatsächlich eingestellt. Dimitrios Grammozis holte in acht Spielen 14 Punkte. Hinzu kommt der Dreier von Interimstrainer Kai Peter Schmitz gegen Dresden. Seit der Entlassung von Dirk Schuster verdoppelten die Lilien nicht nur ihre Punktausbeute pro Spiel, sie halbierten auch noch die Anzahl der Gegentreffer! Die 98er empfangen zum vorletzten Heimspiel der Saison Union Berlin. Die Hauptstädter und deren Fans sind nach dem 2:0 gegen den HSV guter Dinge und wollen im Aufstiegskampf weiterhin am Ball bleiben.

Weiterlesen

#D98FCI: „Die Bilanz der bisherigen Saison ist ein einziger Horrorfilm“

Am vergangenen Wochenende gab es bei Union die dritte Niederlage infolge. Die Leistung war dabei überaus enttäuschend. Das heißt, der Blick der Lilien geht spätestens jetzt wieder nach unten. Zu Platz 11 klafft schon eine Lücke und der SVD kann heilfroh sein, dass die Teams hinter ihnen überaus sparsam punkten. Zu ihnen zählen die Schanzer, die am Samstag der nächste Gegner sind und den Bock endlich umstoßen wollen. Nur 8 Punkte aus 15 Spielen sind für den Mitaufsteiger in die, und Mitabsteiger aus der Bundesliga definitiv zu wenig. Nun soll es Jens Keller richten. Die Lilien müssen derweil auf den gesperrten Aytac Sulu verzichten. Wie immer gilt: Hinten muss die Null stehen, sonst wird’s mit dem Punkten mächtig schwer.

Weiterlesen

#FCUD98: „Wir bestaunen vorläufig einfach, wie sich alles fügt“

Das letzte Gastspiel bei Union vor fast genau einem Jahr ließ die Lilienfans zwiegespalten zurück. Das 3:3 konnte den Abwärtstrend zwar ein wenig abbremsen, der Gegentreffer zum Ausgleich fiel aber erst durch ein Slapstick-Eigentor in allerletzter Sekunde. So hatte sich der SVD nur unzureichend für die engagierte Leistung in der zweiten Hälfte belohnt. Am Samstag treffen die Lilien bei ihrer Rückkehr auf eines der stärksten Heimteams der Liga und wären mit einem Punktgewinn sicher sehr einverstanden. Auf den Rängen wird derweil ein gemeinschaftlicher Stimmungsboykott ausgerufen. Es geht um fanfreundliche Anstoßzeiten und eine Absage an die Montagsspiele.

Weiterlesen

33. Spieltag (#ssvd98): „Der Wille und die Mentalität sind großartig“

Es gibt sie tatsächlich noch, die ungefährdeten Siege des SVD! Der 3:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Union Berlin, fühlte sich an wie eine Wellnesskur nach verdammt zähen Wochen und Monaten. Doch Zurücklehnen ist nicht angesagt, nicht im Saisonendspurt und erst recht nicht auf einem Abstiegsplatz liegend! Jetzt kommt die Crunchtime der Saison, in der es am Sonntag zunächst zu den Überperformern aus Regensburger geht, die sich im Saisonverlauf früh aus dem Tabellenkeller verabschiedet hatten. Weiterlesen

16. Spieltag (#d98ssv): „Beierlorzer will immer attraktiv nach vorne spielen.“

Ziemlich eng geht es derzeit in der 2. Liga zu. Sandhausen auf Rang 7 und Dresden auf Platz 16 trennen gerade einmal vier Pünktchen. Da heißt es also für mehr als die Hälfte aller Teams, den Blick in den Rückspiegel nicht außer Acht zu lassen. Mit dem Jahn aus Regensburg kommt ein Aufsteiger am Sonntag ans Böllenfalltor, der zuletzt regelmäßig punktete und inzwischen vor den Lilien rangiert. Weiterlesen

15. Spieltag (#fcud98): „Keller lässt am liebsten direkt und aggressiv spielen.“

O-JE-MI-NE. Die Lilien verkacken es in den letzten Wochen – ach was Monaten – in schöner Regelmäßigkeit. Der bisherige Tiefpunkt war die blutleere Vorstellung am letzten Spieltag gegen Sandhausen. Nun bittet am Freitagabend Spitzenklub Union Berlin zum Tanz. Egal wie namhaft der Kontrahent auch sein mag, aufgrund des Sturzflugs der letzten Zeit müssen schleunigst Punkte aufs Konto! Weiterlesen