#FCUD98: „Wir bestaunen vorläufig einfach, wie sich alles fügt“

Das letzte Gastspiel bei Union vor fast genau einem Jahr ließ die Lilienfans zwiegespalten zurück. Das 3:3 konnte den Abwärtstrend zwar ein wenig abbremsen, der Gegentreffer zum Ausgleich fiel aber erst durch ein Slapstick-Eigentor in allerletzter Sekunde. So hatte sich der SVD nur unzureichend für die engagierte Leistung in der zweiten Hälfte belohnt. Am Samstag treffen die Lilien bei ihrer Rückkehr auf eines der stärksten Heimteams der Liga und wären mit einem Punktgewinn sicher sehr einverstanden. Auf den Rängen wird derweil ein gemeinschaftlicher Stimmungsboykott ausgerufen. Es geht um fanfreundliche Anstoßzeiten und eine Absage an die Montagsspiele.

Weiterlesen

27. Spieltag (#fcnd98): „Hanno kann ein Gesicht des Wiederaufstiegs werden.“

„Der Glubb is a Depp.“ Der Ausspruch der FCN-Anhänger genießt derzeit wieder eine gewisse Konjunktur. In vier der letzten fünf Partien erzielten die Franken keine Tore und blieben entsprechend sieglos. So versäumten sie es, dem Aufstieg mit großen Schritten näher zu kommen. Die Lilien scheinen ebenfalls wenig von großen Sprüngen zu halten. So blieben sie in den letzten drei Partien zwar ungeschlagen, zwei Heim-Punkteteilungen gegen Heidenheim und Ingolstadt ließen sie aber im Keller keinen Boden gut machen. Weiterlesen

22. Spieltag (#bocd98): „Ein ganz wichtiges Signal an Team und Umfeld.“

Als die Lilien in der Hinrunde auf den VfL Bochum trafen, da hatte Torsten Frings gerade seinen Arbeitsvertrag verlängert. Drei Monate später durfte der Ex-Profi seine Sachen packen. Noch turbulenter geht es allerdings beim Revier-Klub zu. Mehrere Trainer, ein geschasster Kapitän und eine sportliche Leitung in Erklärungsnöten. Kein Wunder, dass der selbsternannte Aufstiegskandidat in der Kritik steht. So war in Zeitungen von „VfL-Chaos“ zu lesen und „Ein Klub zerlegt sich selbst“.  Und das war noch vor der Entlassung von Christian Hochstätter und Jens Rasiejewski! Weiterlesen

10. Spieltag (#d98fcn): „Prognostiziere niemals ein Spielsystem unter Michael Köllner.“

Der Club kommt ans Bölle und prompt werden Erinnerungen wach. Die sehr viel Älteren werden sich noch an das Jahrhundertspiel von 1973 erinnern, als die Lilien den damals noch amtierenden Rekordmeister mit 7:0 aus dem Stadion schossen. Die Jüngeren dürften das 3:0 von vor drei Jahren vor Augen haben. An einem Montag … im Oktober … unter Flutlicht. Bitte nachmachen!

Weiterlesen