London 2012: Fußball unter den fünf Ringen

Das Olympische Fußballturnier genießt hierzulande nicht gerade die größte Aufmerksamkeit. Vermutlich, weil sich das deutsche Team schon seit Jahrzehnten nicht mehr für die Spiele qualifizieren konnte. Zudem fehlen dort einfach die großen Stars, die bei einer WM oder EM zweifelsohne mitmischen. Dabei lohnt sich mehr als nur ein Seitenblick auf diesen ältesten internationalen Fußballwettbewerb. Schließlich betreten hier viele junge Talente erstmals die internationale Bühne.

Weiterlesen

Die Enkel Rudi Gutendorfs – Deutsche Nationaltrainer im Ausland

Rudi Gutendorf gilt als Urgestein des deutschen Trainerwesens und als derjenige mit dem größten Miles&More-Konto. Mehr als 50 internationale Stationen pflastern seine persönliche Trainervita. Auch heute ist Fußball-Know-how „Made in Germany“ nach wie vor gefragt. Laut transfermarkt.de gibt es momentan 32 Trainer aus Deutschland die weltweit im Einsatz sind, zehn trainieren gar Nationalmannschaften. Von Ottmar Hitzfeld in der Schweiz bis Michael Weiß auf den Philippinen.

Weiterlesen

Kickschuh-blog: Rück- und Ausblick

KickschuhSeit vier Monaten behandelt der Kickschuh-Blog Fußballthemen, die die Massenmedien hierzulande gerne links liegen lassen. Die notwendige Muße, um diesen Geschichten nachzujagen, verdankt der Blog-Autor einer Errungenschaft der Großen Koalition: dem Elterngeld. Nun steht er wieder in Lohn und Brot, weshalb neue Beiträge fortan unregelmäßiger erscheinen werden. Eigentlich der passende Zeitpunkt, um zu überprüfen, wie sich einige der präsentierten Themen in der Zwischenzeit entwickelt haben.

Weiterlesen

Alle Jahre wieder: „Euskal Selekzioa“ und „Selecció Catalana“

Die Nationalmannschaft Tunesiens gastiert derzeit in Spanien, um sich auf den Africa Cup of Nations vorzubereiten. Zwei Testspiele am 28. Dezember und am 30. Dezember krönen das Trainingslager. Allerdings geht es nicht gegen Spanien, sondern die „Euskal Selekzioa“ und die „Selecció Catalana“, also die Auswahlen des Baskenlandes und Kataloniens. Für die beiden „Nationalteams“ sind die internationalen Vergleiche am Jahresende gute Tradition. Mehr als diese Freundschaftsspiele sind für Basken wie Katalanen allerdings nicht drin.

Weiterlesen

Wir sind dann mal weg – Nationalteams auf Abwegen

Der Fußball kennt eine ganz eigenwillige Geographie. Demnach liegen die brasilianischen Nachbarn Suriname und Guyana in der Karibik, Israel ist genauso wie das an China grenzende Kasachstan in Europa zu verorten und Australien ist doch tatsächlich ein Bestandteil Asiens. Wer google maps richtig bedienen kann, weiß, dass dem nicht so ist. Die Fußballverbände der genannten Länder treten in den falschen Kontinentalverbänden an. Weshalb ist dem so? Eine Rundreise:

Weiterlesen

Ungarn-Aufstand 1956: Wie Bonn beinahe ein Länderspiel verhinderte

Über zwei Meldungen bin ich in den letzten Tagen gestolpert: Miroslav Klose sagte, „Die Politik muss außerhalb des Stadions bleiben“ und der ungarische Volksaufstand von 1956 jährt sich zum 55. Mal. Beide Sachverhalte scheinen auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben. Gerade das Beispiel des niedergeschlagenen Volksaufstands zeigt allerdings, dass die Politik sehr wohl versucht im Sport mitzumischen: 1957 wollte Außenminister Heinrich von Brentano ein DFB-Länderspiel gegen Ungarn verhindern.

Weiterlesen

Nationalspieler gesucht … im Ausland

Heute Abend geht es weiter mit der Qualifikation für die Euro 2012. Dabei treten mehrere Teams mit Spielern an, die als Migranten in anderen Staaten aufgewachsen sind und dort ihre fußballerische Ausbildung erfahren haben. Wie Ömer Toprak, 2008 noch U19-Europameister mit dem DFB. Er spielt fortan für die Türkei, das Heimatland seiner Eltern. Der türkische Verband durchforstet mit seinem Europabüro seit längerem penibel, welche türkisch-stämmigen Spieler in anderen Ländern fußballerisch herausstechen, damit er diese für sein Nationalteam gewinnen kann. Grund genug einmal dem Phänomen des Verbandswechsels nachzuspüren.

Weiterlesen