Insider im Gespräch über … Patric Pfeiffer (#5)

Patric Pfeiffer heißt Sommerneuzugang Nummer 7 beim SVD. Der beim Hamburger Sportverein ausgebildete Innenverteidiger ist erst 19 Jahre, stellt mit 1,96 m und 91 kg aber schon eine ordentliche Kante dar. Carsten Wehlmann, Sportlicher Leiter bei den 98ern, beschreibt den mehrfachen Juniorennationalspieler als hochtalentiert, er solle sich bei den Lilien aber noch weiterentwickeln und verbessern. Jörg, HSV-Fan und intensiver Beobachter des U21-Teams, kann einschätzen, wie sich Pfeiffer in der vergangenen Saison in der Regionalliga-Mannschaft der Rothosen geschlagen hat. Zudem bloggt er über den HSV und den Fußball im Norden. Zuletzt hat er zudem ein Podcast-Projekt gestartet.

Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Fabian Schnellhardt (#8)

Fabian Schnellhardt wird zukünftig ein Faktor im Spiel der Lilien sein. Das legen zumindest die detaillierten Äußerungen von Christoph nahe, mit dem ich mich über den vom MSV Duisburg gekommenen Neuzugang ausgetauscht habe. Er sollte es wissen, supportet er doch den MSV, trainiert selber ein Juniorenteam und hat ein deutliches Faible für taktische Belange. Mit dem 25-Jährigen Mittelfeldakteur stößt jedenfalls ein gestandener Profi zum SVD, der im Spiel des MSV unverzichtbar war und 63 Zweitligabegegnungen für die Westdeutschen absolvierte. Daneben stand er 2011 bei der U17-Weltmeisterschaft im DFB-Kader und wurde unter anderem im Spiel um Platz 3 für Mitchell Weiser eingewechselt. Emre Can, Kaan Ayhan und Rani Khedira zählten damals ebenfalls zum Aufgebot.

Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Braydon Manu (#33)

Weiter geht’s mit jungen Neuzugängen. Mit Braydon Manu kommt nach Tim Skarke und Mandela Egbo der dritte Spieler, der 22 Jahre oder jünger ist. Auch er ist ein Spieler für die Außenbahnen, allerdings mit einem klaren Fokus auf die Offensive. Ausgebildet bei diversen Hamburger Klubs und in Lüneburg kam er 2016 zu Eintracht Braunschweigs zweiter Mannschaft und 2017 schließlich nach Halle. Für den FC kam er auf 58 Ligaeinsätze und 13 Torbeteiligungen. Über den Neuen unterhalte ich mich mit Oliver, der in der Sportredaktion des MDR tätig ist. Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Tim Skarke (#27)

Neuzugang Nummer 4 steht fest. Tim Skarke stößt aus Heidenheim nach Darmstadt. Der 22-jährige Flügelspieler kennt die 2. Bundesliga ganz gut, wenngleich er in den letzten beiden Spielzeiten kein allzu großer Faktor mehr bei seinem Ausbildungsverein war. Jetzt also der Tapetenwechsel, der für ihn  sicher mit der Hoffnung verbunden ist, wieder an seine bislang stärkste Saison (2016/17) anzuknüpfen. Über den ehemaligen Shootingstar der Heidenheimer tausche ich mich mit Timo aus, der unter anderem für den kicker über den FCH berichtet. Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Mandela Egbo (#2)

Die erste Personalie, die auf das Duo Dimitrios Grammozis/Carsten Wehlmann zurückzuführen ist, ist seit Dienstag fix. Der 21-jährige Engländer Mandela Egbo heuert zur kommenden Saison nach vier Jahren in Mönchengladbach beim SVD an. Dem ehemaligen englischen Juniorennationalspieler blieb bei den Rheinländern der Durchbruch im Profikader verwehrt, weshalb er reichlich Erfahrung in der Regionalliga West sammelte. Sein Sprung zu den Lilien beschert ihm nun immerhin einen Kaderplatz bei einem Zweitligisten. Wie der Außenverteidiger einzuschätzen ist, das frage ich gleich zwei Gladbach-Fans mit Podcaster- und Blogger-Background: Yvonne von FRÜF und Jonas von schwarzweissgruen.de kennen sich bei der zweiten Mannschaft der Fohlen aus.

Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Erich Berko (#40)

Der erste Lilien-Neuzugang der Spielzeit 2019/20 ist schon seit Ende Januar klar: Erich Berko stößt von Dynamo Dresden zum SVD. Der beim VfB und den Stuttgarter Kickers ausgebildete Offensivspieler ist nach Tobi Kempe, Romain Brégerie und Marcel Franke der vierte Neuzugang, der in den letzten Jahren aus Dresden kam. Wie der 24-Jährige einzuschätzen ist, darüber unterhalte ich mich mit Dynamo-Fan Ludo, der einen Statistik-Blog betreibt. Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Dimitrios Grammozis

Seit dem Wochenende hat der SVD einen neuen Cheftrainer: Ex-Bundesligaprofi Dimitrios Grammozis. Der gebürtige Wuppertaler trainierte zuletzt die U19-Bundesligamannschaft des VfL Bochum. Carsten Wehlmann, der neue Sportliche Leiter der Lilien, wollte einen Neuen, dessen Entwicklung noch nicht zu Ende ist. Grammozis‘ Entwicklung ist mit fünf Jahren in der 2. Reihe der Westdeutschen noch ziemlich am Anfang. Entsprechend aufgepeitscht waren die Kommentare einiger Lilienfans in den sozialen Medien. Sie hätten sich einen erfahrenen Trainer gewünscht. Mit seinen 40 Jahren ist Grammozis genauso alt wie seinerzeit Torsten Frings als er zu den 98ern kam und sogar zwei Jahre älter als Kosta Runjaic bei dessen Dienstantritt im Jahr 2010. Journalist Philipp schreibt für Westline, die Ruhr Nachrichten und den sid über den VfL Bochum. Er beantwortet fünf Fragen zum Neuen auf dem Trainerstuhl. Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Mathias Wittek (#15)

Das einstige Prunkstück des SVD – die Defensive – wackelt seit geraumer Zeit gehörig. Gegentore fallen zuhauf und nach dem Abgang von Aytac Sulu waren die 98er erst recht gefordert, einen neuen Innenverteidiger an Land zu ziehen. Die Wahl fiel auf Mathias Wittek. Der 29-Jährige kommt vom 1. FC Heidenheim, für den er seit 2011 auf fast 200 Einsätze kam. Der Defensivspezialist kommt folglich als gestandener Zweitligaspieler nach Darmstadt. Was sonst noch zu ihm zu sagen ist, das frage ich Sportjournalist Timo, der unter anderem für den kicker über den FCH schreibt.

Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Christoph Moritz (#26)

Wenn schon Deadline Day, dann mal so richtig, haben sich die Verantwortlichen beim SVD heute gedacht. Zunächst verpflichteten sie Erich Berko für die kommende Saison von Dynamo Dresden und dann liehen sie Christoph Moritz sofort für ein halbes Jahr vom HSV. Moritz bringt reichlich Erfahrung mit ans Böllenfalltor. Schalke, Mainz, Kaiserslautern und der HSV stehen in der Spielervita des 29-Jährigen. Auf knapp 100 Erstliga- und 70 Zweitligaeinsätze hat es der Mittelfeldspieler bislang gebracht. Bei den Pfälzern war er bis zum vergangenen Sommer Kapitän, während er beim HSV nicht glücklich wurde. Nur knapp 200 Minuten durfte er für den ehemaligen Bundesligadino ran. Um mir einen besseren Eindruck von den Fähigkeiten der neuen Nummer 26 zu machen, sprach ich mit Flo von „Der Betze brennt“ und mit Sascha, der seit vergangenem Sommer beim altgedienten HSV-Podcast „Nur der HSV“ mitwirkt.

Weiterlesen

Insider im Gespräch über … Patrick Herrmann (#37)

Na das war mal ein Neuzugang von der flinken Sorte. Selbst wenn am Transfer von Rechtsverteidiger Patrick Herrmann hinter den Kulissen länger gefeilt worden sein mag, dann lagen zwischen der offiziellen Bekanntgabe des Wechsels und dem ersten Einsatz nur etwas mehr als vier Stunden. Der 30-Jährige kommt von Ligakonkurrent Holstein Kiel. Dort spielte er seit 2011 und hat sich an der Küste demzufolge reichlich Meriten erworben. Ich sprach mit Frauke und Matthias vom Holstein- und Hopperblog Calcio Culinaria. Zusammen mit Martin sind sie mit ihrer Seite seit zehn Jahren am Start. Die beiden wissen so einiges über den Neuen im Liliendress zu berichten. An der ein oder anderen Stelle schlägt das Lilienherz freudig schneller. Weiterlesen